BITZER Cup und Gäu-Volksfest finden an Pfingsten 2020 nicht statt!

Liebe Fußballfreunde, liebe Festbesucher,

sicher habt Ihr Euch schon wieder auf den BITZER Cup mit den starken Teams von Valencia CF (Spanien), FC Porto (Portugal), BSC Young Boys aus Bern (Schweiz), FC Sochaux (Frankreich), FC Kairat aus Almaty (Kasachstan), VfB Stuttgart, 1. FSV Mainz 05 (beide Deutschland) und dem Gastgeber TuS Ergenzingen gefreut.
Ganz bestimmt habt Ihr Euch  auch schon wieder auf das Gäu-Volksfest mit einem attraktiven Programm mit Musik für Alt und Jung (u.a. mit Allgäu-Power, Joe-Williams-Band, Randen-Musikanten), Comedy (Schwoba Komede), Unterhaltung und guter Laune im Festzelt gewartet.

Leider wird die Veranstaltung des TuS Ergenzingen an Pfingsten 2020 jedoch nicht stattfinden können.

Aufgrund der Corona-Pandemie hat die Landesregierung eine Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus erlassen. Danach sind Veranstaltungen wie unser Turnier und Fest bis zum 15. Juni 2020 untersagt.

Uns ist bewusst, dass dies für alle Beteiligten eine schwierige Situation ist.

Als Vertreter des TuS Ergenzingen halten wir die getroffenen Maßnahmen des Bundes, der Länder und der Kommunen jedoch absolut für angebracht und unterstützen die Umsetzung.

Daher ist es dem TuS Ergenzingen in diesem Jahr leider nicht möglich, das internationale Junioren-Turnier um den BITZER Cup sowie das Gäu-Volksfest durchzuführen.

Nach der ersten Enttäuschung werden wir den Blick wieder in die Zukunft richten: Es wird eine Zeit nach der Krise geben! Wir werden wieder Fußball spielen und Feste feiern.

Zum 100-jährigen Jubiläum des Vereins im nächsten Jahr werden wir die Planungen für den BITZER Cup und das Gäu-Volksfest an Pfingsten 2021 wieder voll in Angriff nehmen. Wir freuen uns heute schon darauf.

Spielszene Pfingstturnier Ergenzingen 2019 | CF Valencia - TuS Ergenzingen

Wir wünschen Euch, dass Ihr gesund bleibt und die aktuelle Situation gut übersteht.

Vorstand: Rainer Brändle, Frank Möllenbeck, Rainer Sabitzer, Markus Urban

Fest-Organisation: Johannes Baur

Turnier-Organisation: Jürgen Schäfer