FC Basel

Pfingstturnier TuS Ergenzingen 2018 - FC Basel

Zum zweiten Mal in Folge dürfen wir in diesem Jahr den Topklub aus unserem Nachbarland bei uns hier in Ergenzingen an der Breitwiese begrüßen. Nachdem bei der Premiere ein guter dritter Platz erreicht werden konnte, werden die Schweizer Jungs dieses Jahr alles daran setzen noch einen oder gar zwei Plätze auf dem Podest nach oben zu steigen.

Der Verein

Pfingstturnier Ergenzingen 2017 - Logo FC Basel

Der von den Fans so genannte «Eff Cee Bee» wurde am 15. November 1893 gegründet, nachdem drei Tage zuvor per Zeitungsinserat in der Basler Nationalzeitung zur Gründung eines Fußballclubs aufgerufen worden war.

Der Verein spielt in der Raiffeisen Super League, der höchsten Schweizer Liga. Als erster Schweizer Fußballverein erzielte der FC Basel 2014 einen Umsatz von mehr als 100 Millionen Schweizer Franken. Mit aktuell (2017) 20 Meistertiteln – alleine 12 davon in den letzten 15 Jahren – ist der FC Basel nach GC Zürich der zweiterfolgreichste Club in der Geschichte des Schweizer Fußballs sowie der erfolgreichste Club in der Gegenwart des Schweizer Vereinsfußballs und mittlerweile auch regelmäßiger Teilnehmer an der Champions League, in der in diesem Jahr sogar die K.O.-Runde erreicht werden konnte.

In der Geschichte des FC Basel sind auch zahlreiche in Deutschland bekannte Spieler wie Helmut Benthaus und Ottmar Hitzfeld, wie Maurizio Gaudino und Oliver Kreuzer, wie Alexander Frei und Marco Streller vertreten. In der jüngeren Vergangenheit begannen Spieler wie Xherdan Shaqiri (Stoke City), Ivan Rakitic (FC Barcelona) und Granit Xhaka (Arsenal London) ihren Weg zu internationalen Toppstars beim FC Basel.

Die Nachwuchsförderung genießt beim FC Basel 1893 traditionell einen sehr hohen Stellenwert. Knapp 50 Spieler aus dem eigenen Nachwuchs haben seit 2001 den Sprung in den eigenen Profikader geschafft. Ziel der neuen Verantwortlichen Bernhard Burgener (Präsident), Marco Streller (Sportchef) und Raphael Wicky (Trainer) ist es, in den kommenden Spielzeiten noch mehr Spieler aus der eigenen Jugend in den Profikader zu übernehmen und trotzdem noch so viele Titel zu gewinnen wie in den letzten Jahren.

Eine Legende besagt, dass der Schweizer Hans Gamper, den es beruflich nach Barcelona verschlug und dort stark in die Gründung des FC Barcelona involviert war, die Vereinsfarben der Baseler für den neugegründeten FC Barcelona durchsetzte.

Die U17-Junioren

Die U17 des FC Basel wird wie im vergangenen Jahr von Trainer Werner Molgg betreut. Man darf gespannt sein, ob aus dem Team um die Nationalspieler Nils De Mol, Lirik Vishi, Adrian Durrer und Gabriel Di Noto (alle Schweiz U17) in näherer Zukunft auch ein Spieler in der Deutschen Bundesliga für Schlagzeilen sorgt wie zuletzt Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach) und Breel Embolo (FC Schalke 04).

Quelle: Seite „FC Basel“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 9. April 2018, 07:44 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=FC_Basel&oldid=176290749 (Abgerufen: 10. April 2018, 05:05 UTC)